Jahresbericht 2017 der Plus-Minus-Gruppe

Klicken, um Galerie zu öffnen

2017 trafen sich insgesamt 206 Personen zu 10 Veranstaltungen.
43 Personen nahmen an der Wanderung am 6. Januar teil. Start und Ziel war das ParkRestaurant in Fellbach. Durch Luginsland kamen wir zum Aussichtspunkt „Blick“ wo wir eine wunderschöne Aussicht auf Cannstatt und Stuttgart hatten.
Im Februar fuhren wir nach Stuttgart zu einer sehr interessanten Führung in der Privatbrauerei Dinkelacker mit anschließender Bierprobe und Essen.
Bereits im März wanderten 14 Personen auf einer weiteren Etappe des Remstalhöhenweges. Es war die 10. DAV-Etappe mit 16 km Wegstrecke und es folgten noch weitere 2 Etappen. Die 11. war dann im Juli mit 19 km und 20 Teilnehmern und die 12. Etappe im Oktober mit 13 km und 21 Mitwanderer.
Am Bergfest im April halfen insgesamt 15 Personen der Plus-Minus-Gruppe beim Getränkeausschank tatkräftig mit.
Im Juni trafen sich 13 Wanderer zur Fortsetzung des Neckarsteigs, der an 3 Tagen bei herrlichem Wetter absolviert wurde. Das Standquartier überraschte die Teilnehmer total. Das Hotel „Neckarblick“ lag oberhalb von Eberbach wobei die Auffahrt bereits ein Abenteuer war, außerdem hatten wir die Unterkunft ganz für uns alleine. Leider hatten wir am letzten Tag noch einen Sturz von einer Teilnehmerin, was aber dem Kurztrip keinen Abbruch tat.
An einem Montagabend im August war wieder „Stuttgart von oben“ angesagt. Dieses Mal ging es zum Aussichtsturm Burgholzhof mit anschließender Einkehr im Lokal „Aussichtsreich“, wo wir den herrlichen Sommerabend auf der Terrasse mit Blick auf Cannstatt und das Neckartal Richtung Esslingen genießen konnten.
In der Hegnacher Mühle fand dann im Oktober eine interessante Mühlenführung statt. Der Weg dorthin führte ab der Galerie Stihl in Waiblingen an der Rems entlang zur Mühle. Abschluss war im „Olivino“ in Hegnach.
Den Abschluss des Jahres bildete die Mercedes-Benz-Werkbesichtigung in Sindelfingen.
Fast alle Unternehmungen wurden mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführt.
Auch im Jahr 2017 wurden wieder viele Kilometer zu Fuß zurück gelegt.

 

Text: Carola Baur
Bilder: Teilnehmer

Zurück