Frohe Feiertage

Der Vorstand und alle Verantwortlichen der Bezirksgruppe wünschen euch alles Gute und das nötige Maß an Zuversicht um diese Zeit zu überstehen.
Bleibt gesund und denkt daran: Die Berge laufen nicht davon! Die Berge werden im Jahr 2021 genauso hoch sein wie jetzt.

Bergweihnacht am 19.12.2020 fällt aus

Auch für die Bergweihnacht haben wir keine guten Nachrichten:
Da wir bei der hohen Besucherzahl bei der Bergweihnacht weder Abstandsregeln noch grundsätzliche Hygienemaßnahmen gewährleisten können, müssen wir die Bergweihnacht am 19.12.2020 absagen. Uns ist dieser Schritt nicht leichtgefallen, da wir bisher die Bergweihnacht nur einmal wegen starken Regen absagen mussten.

Nächster Gruppenabend am 01.12.2020 entfällt

- Dieser Gruppenabend findet NICHT statt -

Auch der Dezember-Gruppenabend muss aus aktuellem Anlaß leider entfallen.

Anmeldung zum Newsletter

Ab sofort gibt es eine Möglichkeit zur Anmeldung für den Newsletter der BG Remstal.

Nächster Gruppenabend am 03.11.2020 entfällt

- Dieser Gruppenabend findet NICHT statt -

Der November-Gruppenabend muss aus aktuellem Anlaß leider entfallen.

Klettergarten Stetten gesperrt

Die Benutzung des Klettergartens Stetten ist seit Montag 02.11.2020 durch eine Anordnung der Gemeinde Kernen im Remstal gesperrt.

Herbstwanderung am 11.10.2020

Die Tour führt in die Umgebung von Gundelsheim, entlang des Neckars, durch romantische Täler, vorbei an der Burg Guttenberg und einem jüdischen Friedhof. Länge ca. 20km.
Treffpunkt: 9 Uhr am Bhf Gundelsheim
Anmeldung und Infos bei Michael Tramer, Tel. 0177/4333445 oder michael.tramer@alpenverein-remstal.de

Nächster Gruppenabend am 06.10.2020

Fuat Gören: Der Nibelungensteig: Sagenhaft durch den Odenwald

Der nächste Gruppenabend findet am Dienstag 06.10.2020 im evang. Gemeindehaus Mühlstraße 1 in 71394 Kernen – Ortsteil Stetten statt. Unser Bewirtschaftungsteam schenkt Getränke aus. Hier finden Sie eine Anfahrtsskizze zum Veranstaltungsort.

Dieser Gruppenabend wird unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie stehen. In beiden Sälen wird unter Einhaltung der vorgeschriebenen Mindestabstände aufgestuhlt sein, außerdem muss sich jeder Besucher registrieren und es besteht beim Verlassen des Tisches absolute Maskenpflicht.
Für den Besuch ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0176-24478314 oder unter E-Mail helmut.reinhard@alpenverein-remstal.de erforderlich. Wir bitten Besucher, die zuvor Krisengebiete besucht haben oder sich unwohl fühlen bzw. Fieberanzeichen haben, von einem Besuch Abstand zu nehmen. Außerdem sind die allgemeinen Schutzmaßnahmen, wie der Verzicht auf Händeschütteln und persönliche Begrüßungen zu beachten. Alle Maßnahmen werden vor Ort vor betreten nochmals bekanntgegeben, zudem erhalten alle Angemeldeten vorher die Hygieneregelungen nochmals zugesandt.
Wir bitten unsere Besucher schon jetzt um Verständnis, denn ihre Gesundheit ist uns sehr wichtig.

Ab 20.00 Uhr berichtet Helmut Reinhard über die letzten Veranstaltungen in der BG Remstal.

Fotos: Fuat Gören


Vortrag: Der Nibelungensteig: Sagenhaft durch den Odenwald von Fuat Gören:

Wussten Sie, dass es im Odenwald Meere gibt? Sagen Ihnen die Namen Alberich, Fafnir oder Sleipnir etwas? Ob Sie die Nibelungensage – das Epos um den tragischen Helden Siegfried – nun kennen oder nicht: auf dem 140 km langen Nibelungensteig kommen Sie auf jeden Fall auf Ihre Kosten.

Der als ein "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnete Weg führt durch Hessen, Baden-Württemberg und Bayern durch den – im wahrsten Sinne des Wortes – sagenhaften Odenwald. Der gut ausgeschilderte Fernwanderweg wurde 2018 zu einem der drei schönsten Wanderwege Deutschlands gekürt. Von Zwingenberg an der Bergstraße bis Freudenberg am Main passiert er zahlreiche historische Stätten und etliche Schauplätze der Nibelungensage.

Gleich zu Beginn erklimmt der Weg den 517 m hohen Melibokus, den höchsten Gipfel der Bergstraße. Im weiteren Verlauf kommen Sie durch geschichtsträchtige Städte wie Lindenfels, Erbach, Amorbach und Miltenberg, aber auch durch kleine Dörfer mit durchaus interessanten Geschichten. Neben imposanten und teilweise sehr gut erhaltenen Burgruinen sind entlang des Wegs auch keltische Ringwälle und zeitgenössische Skulpturen zur Sage zu bestaunen. Viele ausführliche Schautafeln informieren über die Nibelungensage und deren Kontrahenten.

Der Hauptakteur des Nibelungensteigs ist jedoch die unberührte Natur, durch die der Weg den großartigen Odenwald durchquert. Wenn der Wind nachts durch die Wälder pfeift und Sie still und aufmerksam lauschen, meinen Sie den Atem des Drachen Fafnir zu spüren.

Der Buchautor und freie Journalist Fuat Gören aus Leingarten ist mit dem Drachen Nila – Maskottchen des Nibelungensteigs – den Weg gewandert und präsentiert Ihnen in seinem kurzweiligen Fotovortrag die Highlights seines kleinen Abenteuers.
Am Ende der Fotoshow haben Sie Gelegenheit, Fragen zum Weg und zur Vorbereitung für die Wanderung zu stellen.